Initiative NEUSTART

Die sieben Trägerunternehmen des Hamburger Ausbildungszentrums kümmern sich nicht nur um die optimale Ausbildung ihrer eigenen Azubis. Sie übernehmen auch gezielt und bewußt Verantwortung für sozial benachteiligte Jugendliche, die sonst keine Chance auf eine Ausbildung und ein geregeltes Berufsleben haben. Diese Initiative gibt es schon seit vielen Jahren, aber 2009 hat sie einen eigenen Namen bekommen:




NEUSTART bietet Ausbildungsplätze in Ausbildungsberufen des Metall- und KFZ-Bereichs an, die auf die speziellen Handicaps der jugendlichen Zielgruppe ausgerichtet sind und daher - bei entsprechender Förderung und Motivation der Jugendlichen - auch einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung ermöglichen.


Ein Vollausbildungsplatz mit Facharbeiterabschluss kostet inklusive der von NEUSTART gezahlten Ausbildungsvergütung rund 18.000 Euro pro Jahr.

Zum 1. Januar 2016 waren rund 90 Ausbildungsplätze in den Berufen KFZ-Mechatroniker, Fachkraft im Fahrbetrieb, Konstruktionsmechaniker, Zerspanungsmechaniker, Elektroniker Betriebstechnik, Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik sowie Industriemechaniker besetzt, darunter 42 NEUSTARTer im ersten Ausbildungsjahr.

Zum 1. September 2016 werden erneut 36 Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt.

Aktuelles

31.01.2014

Von der Straße in die A…

Miriam Opresnik vom Hamburger Abendblatt hat sich mehrmals intensiv mit unserem Auszubildenden Benjamin Hammer, 25,…
10.01.2013

Die Chance auf eine Cha…

Einblicke in den Alltag der Azubi-Gruppe von KFZ-Ausbilder Hans-Werner Kues